• Team BDK

Innovative Transportlogistik dank durchgängigem Scanning und digitalen Prozessen


swiss med services-sms ag ist ein junges Transportlogistikunternehmen im Bereich Gesundheitswesen, welches Spitäler in der ganzen Schweiz mit Endprothesen und dem dazugehörigen Operationsbesteck beliefert.

Die Logistik von Medizintechnik ist äusserst kompliziert und anspruchsvoll. Die Lieferungen sind zeitkritisch und müssen mit höchster Zuverlässigkeit direkt in verschiedenste Räumlichkeiten geliefert werden. Branchenkennerin Sabina Strub erkannte diese Problematik, für die bis zur Gründung von swiss med services keine zufriedenstellende Lösung existierte. Mit einem ausgeklügelten Konzept gründete sie ihr eigenes Unternehmen, welches sich hauptsächlich auf Logistikdienstleistungen für Medizinunternehmen spezialisierte. Dank swiss med services müssen Spitäler teures und aufwändig zu reinigendes Operationsbesteck nicht selbst kaufen; Sie können dieses bei Medizintechnikpartnern für kurze Zeit ausleihen. swiss med services kümmert sich anschliessend um den zuverlässigen Transport der Gegenstände direkt zum jeweiligen Operationssaal und nach Gebrauch wieder zurück zum Lieferanten.

Um eine effiziente und flexible Auftragsabwicklung zu ermöglichen, wurden von Beginn an sämtliche Prozesse digital und auf Packstückebene konzipiert. Mit dem Knowhow und den Lösungen der BDK konnte dieses Vorhaben so umgesetzt werden, dass jedes Packstück lückenlos entlang des gesamten Transportes verfolgt werden kann.

Prozessablauf bis zur Auslieferung der Waren direkt in den Operationssaal

Die Aufträge entstehen im eLog Kundenportal. Der Auftraggeber kann sämtliche transportrelevanten Daten selbstständig erfassen. Die benötigten Transportpapiere sowie die Etiketten der einzelnen Packstücke inklusive Barcodes können direkt im eLog Kundenportal generiert und ausgedruckt werden. Der Auftraggeber kann das Labeln seiner Packstücke dadurch schnell und unkompliziert selbst übernehmen. Die digitale und automatisierte Auftragsabwicklung sowie die Kommunikation zwischen Kunde und swiss med services wird durch das eLog Kundenportal für beide Parteien beschleunigt und vereinfacht.

Die anschliessenden Transportprozesse finden komplett ohne Papier, dafür mit durchgängigem Scanning der Ware statt. Alle Fahrer sind mit mobilen Geräten mit integriertem Infrarot-Scanner und GPS-Ortung der Firma mobileObjects ausgestattet. Dadurch stehen in tranCargo jederzeit Informationen zum aktuellen Status sowie zur Position aller Packstücke bereit und swiss med services behält stets den Überblick über all ihre Aufträge.

Mit der BDK Software tranCargo disponiert das Unternehmen seine Aufträge weitgehend automatisiert. Die Ware wird im Cross-Docking am HUB Wikon umgeschlagen; Die Sendungen werden bei den Lieferanten mit 3.5t-Anhängerzügen abgeholt, in Wikon gesammelt und anschliessend in neue Einheiten auf Lieferwagen kommissioniert. Anhand des NVE-Scannings können die Packstücke an jeder Stelle der Logistikkette identifiziert und zugeordnet werden. Im Umschlagslager kommen für die Kommissionierung Barcode-Scanner-Pistolen zum Einsatz, welche prüfen, ob die richtige Ware am Umschlagsplatz angekommen ist und in das richtige Lieferfahrzeug verladen wurde. Dadurch werden nicht nur die Logistikprozesse beschleunigt, auch die Fehlerquote wird mit Hilfe des durchgängigen Scannings drastisch reduziert.

Eine zusätzliche Dienstleistung des innovativen Unternehmens ist das Handling von Rücklieferungen. Nachdem das Operationsbesteck leihweise an die Spitäler geliefert und verwendet wurde, werden die medizinischen Gegenstände per Cross-Docking und Scanning an den Hersteller zurückgeführt.

Hinter den Dienstleistungen von Sabina Strub und ihrem Team stecken komplexe Logistikprozesse. Mit Hilfe einer lückenlosen und tiefen Integration der BDK-Lösungen kann swiss med services ihren Kunden höchste Servicequalität bieten und die zuverlässige Zustellung direkt an den Verwendungsort garantieren.




"swiss med services hat sich bewusst für eine IT-Lösung entschieden, welche schlank und unkompliziert aufgebaut ist. Die Prozesse und Abwicklungen in der Medizinbranche sind immer schneller und komplexer. Das Zeitfenster für den eigentlichen Transport wird kleiner und ein schnelles agieren ist zwingend notwendig. Mit der Lösung der BDK ist punktgenau feststellbar, zu welcher Zeit, an welchem Ort der Fahrer sich befindet und somit auch die entsprechenden Sendungen. Schnell, unkompliziert und innovativ in die Zukunft, daraus besteht die Zusammenarbeit zwischen der BDK und der swiss med services." Sabina Strub Gründerin und Geschäftsleiterin swiss med services-sms ag



Die BDK Informatik AG entwickelt Software für Schweizer Transportunternehmen und Logistikunternehmen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie laufend informiert!

  • Folgen Sie der BDK auf Facebook
  • linkedin
  • Xing
SMS_Logo_lang_150dpi_RGB.png

BDK Informatik AG

Zelgstrasse 9

8280 Kreuzlingen

info@bdk.ch

071 686 91 11

© BDK Informatik AG 2020