• Corina Bätschmann

Logistik 4.0 und digitale Prozesse

Aktualisiert: März 11

In den letzten Jahren hört man immer mehr Begriffe wie Logistik 4.0, Digitalisierung oder digitale Transformation. Aber was versteht man eigentlich unter diesen Begriffen und welche Bedeutung haben sie für Transportunternehmen?


Logistik 4.0

Grundlegend beschreibt Logistik 4.0 die Auswirkungen der 4. industriellen Revolution - oder besser gesagt, der Industrie 4.0 - auf die Logistik.


Im Jahre 2021 befinden wir uns am Anfang der 4. industriellen Revolution. Diese beschreibt die Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung von unternehmensübergreifenden Systemen.

Wie sich die Industrie 4.0 über die Jahre entwickelt, wird von Forschern heiss diskutiert und kann heute noch nicht genau vorhergesagt werden. In einem Punkt sind sich aber alle Experten einig: Die Transportlogistik ist die Grundlage für die Produktion, den Handel sowie die Versorgung der modernen Gesellschaft und spielt dadurch für die Industrie 4.0 eine tragende Rolle. Für Transportunternehmen ist es demnach unausweichlich, sich früher oder später mit der Logistik 4.0 auseinanderzusetzen.


Den Kern von Logistik 4.0 bildet die Digitalisierung und die Vernetzung von Systemen mit IoT (Internet of Things); „Dinge“ - also im Transportkontext zum Beispiel der Standort, die Temperatur, der Status oder die Auslastung von Lastwagen oder Ladungen - werden durch Sensoren und Systeme miteinander vernetzt und können dadurch untereinander kommunizieren.

Das Ziel von IoT ist die unternehmensübergreifende System-Vernetzung für die Verarbeitung von Echtzeit-Informationen. Durch die Digitalisierung und durch das Teilen der Informationen mit Verladern, anderen Transportunternehmen und Endkunden, soll unter anderem die Auslastung der Fahrzeuge verbessert, die Tourenplanung optimiert und die gesamte Transportabwicklung umweltschonend durchgeführt werden.



Transportkunden fordern vermehrt transparente Transportdienstleistungen. Weiss der Empfänger beispielsweise, wann die Rohstoffe für seine Fertigung eintreffen, kann er weitere Schritte in der Produktion effizient planen. Die Logistik 4.0 ist somit ein zentraler Bestandteil und Voraussetzung für die 4. industrielle Revolution.

Damit die Logistik 4.0 von Transportunternehmen aber überhaupt umgesetzt werden kann, müssen bestehende Transportprozesse digitalisiert und gegebenenfalls transformiert werden. Als Hauptgründe für die Digitalisierung gelten - nebst der Logistik 4.0 – steigende Kundenanforderungen, Kosten- und Margendruck, Effizienzsteigerungen sowie Prozessbeschleunigungen.


Digitalisierung und digitale Transformationen

Eine wichtige Etappe auf dem Weg zur vernetzten Logistik 4.0 ist die Digitalisierung von Transportprozessen. Ziel dabei ist es, papierlastige Dokumentationen wie beispielsweise Ladelisten, Lieferscheine, Rechnungen usw. zu digitalisieren. Damit man mit digitalen Transportprozessen aber einen echten Mehrwert erzielt, reicht es meist nicht, Papiere einfach nur zu digitalisieren. Hier kommt die digitale Transformation ins Spiel: Bestehende Arbeitsabläufe werden in der digitalen Transformation auseinandergenommen und neu betrachtet. Dies führt meist zu einem Umdenken und einer Umwandlung der bestehenden Unternehmensprozesse. Mit dem Ziel vor Augen, die Produktivität und die Qualität der Transportdienstleistung zu steigern und dabei die Kosten nachhaltig zu senken, werden in der digitalen Transformation neue Arbeitsabläufe auf digitaler Basis konzipiert.


Logistik 4.0 und digitale Prozesse mit BDK

Durch das Zusammenspiel der verschiedenen BDK-Softwaremodule ist der gesamte Wertschöpfungsprozess digital durchführbar.

Genauere Informationen zum Zusammenspiel der BDK-Lösungen finden Sie hier. Mit der vollintegrierten Standardsoftware können verschiedenste Unternehmensprozesse digitalisiert werden. Individuelle Arbeitsabläufe werden genau analysiert, schrittweise umgewandelt und mit weiteren Prozessschritten in Verbindung gebracht. So gelingt es Transportunternehmen, Unternehmensprozesse gewinnbringend zu digitalisieren und zu transformieren. Innovative Transportunternehmen können so ihre Kosten nachhaltig reduzieren, ihre Produktivität erhöhen sowie auf steigende Kundenanforderungen reagieren.


Möchten Sie Ihre Transportprozesse digitalisieren?

Sie möchten Ihr Unternehmen mit digitalen Transportprozessen in die Zukunft führen?

Wir haben bereits viele Schweizer Transportunternehmen erfolgreich in die digitale Zukunft geführt und würden uns freuen, auch Sie begleiten zu dürfen.

Gemeinsam mit Ihnen schauen wir Ihre individuellen Arbeitsabläufe an, erarbeiten die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse und führen diese schrittweise in Ihrem Unternehmen ein.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!



IST IHR INTERESSE GEWECKT?

DANN STARTEN SIE MIT UNS IN DIE ZUKUNFT!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Interessieren Sie sich für unsere Softwarelösungen oder haben Sie Fragen oder Anliegen?

Rufen Sie uns einfach an, schreiben Sie eine E-Mail oder füllen Sie das Kontaktformular aus.

Wir freuen uns, Sie individuell zu beraten!

arrow&v
Ich wünsche...

Kontaktieren Sie uns

Weitere Links

BDK Informatik AG

Zelgstrasse 9

8280 Kreuzlingen

info@bdk.ch

071 686 91 11

  • Folgen Sie der BDK auf Facebook
  • linkedin
  • Youtube Icon

© BDK Informatik AG 2021